Athalon - Board Willkommen zurück, Reisende/r!
Liebe Spielerschaft,
Liebe Reisende,
Liebe Abenteurer/innen,


nach nunmehr 7 Jahren verkünde ich hiermit die Einstellung des Athalon-Projektes.
Dieser finale Schritt ist meines Erachtens nach wegen der derzeitigen Zustände, die schon seit mehreren Monaten anhalten, die letzte Lösung, und nach vielen Stunden des Grübelns und der Überlegung bin ich in diesem Entschluss auch sehr gefasst.

Um etwas weiter auszuholen, warum dieser Schritt nun nötig wurde, sei folgendes erklärt:
(Wen die Beweggründe nicht interessieren, gelangt HIER direkt weiter nach Vestria.)

Zum derzeitigen Zustand Athalons

Seit nunmehr einem halben Jahr, die genauen Ursachen sind an dieser Stelle eher nebensächlich, leidet das RP auf Athalon unter der Bevorzugung von Spielern seitens der Spielleitung, dem daraus resultierten Bruch einer großen Gruppe von Spielern gegenüber ihrer vertrauten Plattform und der Tatsache, dass OOC Beziehungen mehr Einfluss auf das RP genommen haben, als sie es jeh sollten. Teile der Spielerschaft sowie der Spielleitung haben brachiale Fehler gemacht, und jegliche Versuche meinerseits Ordnung in dieses Chaos zu bringen stießen trotz mehrmaliger Wiederholung auf taube Ohren.

Dieser Zustand ist absolut unhaltbar, und auch die Qualität des RP's hat stark darunter gelitten - Die Lore hat durch die vollkommene Offenlegung in Plots oder im Wiki jeglichen Charme verloren, die Ereignisse in der Welt sind vorhersehbar geworden. Charaktere weichen grundsätzlich mit schlagartigen Veränderungen der Situationen von ihren Prinzipien ab, und die Spielleitung in ihrer derzeitigen Besetzung fördert dieses Verhalten, was bei nicht wenigen Spielern für Frustration gesorgt hat. Neue Spieler hingegen werden dadurch geprägt, dass diese Zustände vollkommen normal seien, was die Glaubwürdigkeit des RP's vollkommen untergräbt.

Ich als Projektleiter sehe darin nichts, was für Athalon steht, und jegliche Versuche diese Strukturen aufzubrechen sind fehlgeschlagen. Ohne damit eine direkte Schuldzuweisung aussprechen zu wollen muss hier aber ganz klar der Teil der Spielerschaft genannt werden, der auch außerhalb des Servergeschehens große private Bindungen pflegt, und einzelne Spieler rügen, die nicht in "ihr" Bild passen.

Wer sich davon angesprochen fühlt sollte sich an die eigene Nase fassen und wirklich einmal überlegen, ob Athalon der richtige Ort für so etwas ist.

All dies hat nichts mehr mit dem Grundgedanken Athalons zu tun, bei dem es darum geht einen Charakter auszuspielen und das Spielgeschehen in der Welt durch die Interaktion zwischen diesen Charakteren stattfinden zu lassen. Es ist eher so, dass hier eine bizarre Form von Mensch-Ärgere-Dich-Nicht gespielt wird, bei der die Spielfiguren Charaktere sind.

Ich will nicht, dass mein Name damit in Verbindung gebracht wird und ein ehemals sehr gehaltvolles Projekt in einer Abwärtsspirale gefangen sein wird, das mit dem Auseinanderbrechen der Spielerschaft endet. Verglichen mit der Situation vor einem Jahr ist Athalon nur noch ein gigantischer Melting-Pot für persönliche Zwistigkeiten und dem gegenseitigen Übertrumpfen mit In-Game Errungenschaften. Das ist für mich so bescheuert, wie es lächerlich ist.

Wer nicht mit verbundenen Augen durch das Leben gelaufen ist, dem wird auch langsam bläuen, von was genau ich hier rede. Athalon war ein RP-Projekt und keine Plattform für persönliche Streits und Absprachen, und ebensowenig war es als Hort für Bürokratie gedacht, die durch die Spielleitung seinen Einzug feierte. Keine Jagd kann ohne Moderation ausgespielt werden, Spieler sind durch "Systeme" in ihren Berufen eingeschränkt und es dreht sich mehr um Mechaniken, als um das eigentliche RP.

Die Ankündigung zu alledem folgt jetzt sehr plötzlich, um jeglicher End-Game-Rage und sonstigen Folgeerscheinungen zuvorzukommen. Beim derzeitigen Zustand macht es keinen Unterschied mehr, ob das Projekt heute oder in einer Woche eingestellt wird.

Um es also einmal ganz direkt auszusprechen: Das Athalon-Projekt wird mit dieser Ankündigung beendet. Im selben Schritt soll aber, passend zum 7. Geburtstag Athalons, ein Geschenk folgen.

Vestria

Da ich selber, und wohl auch viele andere Spieler hier, trotzdem Interesse an einem vernünftigen Roleplay Server haben, verkündige ich hiermit ebenfalls den Start des Projektes Vestria.

Der Gedanke zu diesem Projekt kam Ende letzten Jahres auf, und wuchs bis zum heutigen Tage stetig - Ein Team aus kreativen Köpfen hat sich dafür eingesetzt eine möglicht immersive Welt zu erschaffen, die wieder an den ursprünglichen Gedanken Athalons heranführen soll.

Vestria spielt in einem früh-mittelalterlichen Setting, vergleichbar mit Athalon, jedoch ohne Teile des Fortschrittes die dort gemacht wurden. Der Ton der Sprache, die Gesellschaftsstrukturen, die Lore, der Glauben, das Würfelsystem und der Stil an sich haben einen neuen Anstrich bekommen. Zudem befindet es sich wieder im Low-Fantasy Bereich, eine Eigenschaft, die auf Athalon schon lange verloren gegangen ist.

Es sei dazu jedoch gesagt, dass Vestria ein vollkommen neues Projekt darstellt, das nicht den Hintergrund hat Athalon zu reformieren oder zu ersetzen, sondern gänzlich neu aufzutreten. Jegliche Strukturen, die sich auf Athalon über die Jahre entwickelt haben, sind dort nicht mehr zu finden, kurz gesagt werden dort jegliche auf Athalon zwischen Spielleitung und Spielern getroffene Absprachen, die teilweise bis ins Jahr 2012 zurückreichen und den Server zu einem Fettnäpfchen haben werden lassen, aufgehoben.

Konkreter gesagt gilt kein Spieler des Athalon-Servers als Spieler auf Vestria, jedermann startet mit denselben Voraussetzungen und bewirbt sich für das Projekt erneut. Ich bin mir darüber bewusst, dass dies wohl nicht jedermann anspricht, und ich bettel auch nicht darum, dass ihr diesem Projekt als Spieler beitretet, ihr seid jedoch herzlich eingeladen.
Allen anderen verspreche ich, nach bestem Können gegen die Zustände vorzugehen, die Athalon verkommen lassen haben, um Spielspaß zu gewährleisten.

Vorab sei jedem gesagt, dass Vestria keinen Platz für die Austragung persönlicher Konflikte und subtiles Metagaming bildet. Es ist genaustens bekannt, wer auf Athalon gegen wen intigriert hat, und solcherlei Zustände werden wir nicht länger dulden.

Wir? - Die neue Spielleitung

Als neues Projekt wird Vestria auch mit einer eigenen Spielleitung auffahren, die aus mir, IDammned, Roxas, Cheng und Schnitzel besteht.
Zusammen haben wir nun in mehreren Monaten an Vestria gearbeitet, und in den kommenden Tagen werdet ihr auch grundlegende Veränderungen am Forum feststellen können, zudem wird der Server bis zur Ankündigung des Starts geschlossen sein. In dieser Zeit steht es euch, sofern ihr mitmachen möchtet, frei euch zu bewerben und einen Charakter einzureichen, wobei ihr auch am Charakterbogen geringfügige Veränderungen feststellen werdet.

Um euch einen kurzen Überblick über die Spielleitung zu verschaffen:

Es sei gesagt, dass die Spielleitung auf Vestria eine etwas andere Rolle als auf Athalon einnehmen wird. Sie wird sich zwar immernoch um Plots und moderative Unterstützung kümmern, jedoch werdet ihr als Spieler eine größere Selbstständigkeit aufweisen müssen als auf Athalon. Um euch dort nicht allein zu lassen werden wir alle jedoch auch im Roleplay anzutreffen sein und euch dabei helfen sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen, auch für uns ist alles neu - Zusammenhalt war vor einiger Zeit noch ein integraler Bestandteil der Athalon-Community, die wir auch auf Vestria gerne etablieren würden. Nochmals laden wir alle dazu ein vorurteilsfrei am Projekt teilzunehmen.

Wir halten jedem die Hand hin, es steht euch frei sie zu ergreifen.

Abschließende Worte

Sieben Jahre Athalon - Nur wenige Communitys haben es geschafft sich überhaupt so lange zu halten, doch auch die besten Dinge gehen irgendwann zuende. Natürlich können wir nicht nur die letzten Monate betrachten und Athalon anhand dessen bewerten, denn wir blicken auf über ein halbes Jahrzehnt an dynamischer Entwicklung zurück. In dieser Zeit hatte Athalon seine Höhen und seine Tiefen, und wir sind uns sicher, dass Athalon auch in Vestria weiterleben wird - Sozusagen als Bruder im Geiste. Athalon hat großartiges hervorgebracht, sei es das gute RP der Spieler oder die fantastischen Plots der Spielleitung.

Wir, auf dieser Seite des Posts, hoffen, dass ihr darauf genauso zufrieden zurückblicken könnt wie wir. Jegliche weitere Gedanken überlassen wir euch, jeder wird seine eigenen Gedanken mit Athalon verbinden.

Entdecke Vestria!

Auf weitere sieben Jahre,
Thonar & Das Vestria-Team